Neue Ernte 2019




Hier veröffentliche ich alles über die in meiner Imkerei produzierten Honige: Honigsorten, Preise, Sonderangebote usw. Außerdem beschreibe ich hier meine Methode des ökologischen Imkerns.

Neue Ernte 2019

Beitragvon hanjoheyer » Mo 8. Jul 2019, 11:12

Nebst dem Rapshonig des Vorjahres habe ich noch älteren dunklen Sommerhonig mit möglicherweise Waldhonigbeimischungen, der sehr würzig schmeckt.

Dieses Jahr erntete ich einen besonders reinen Rapshonig, chremig und sehr hell. Der vorjährige Rapshonig ist etwas dunkler - er enthält etwas mehr Honiganteile anderer Blüten.

Ich verkaufe den Honig für 4,5 Euro pro 500- Gramm-Glas. Kein Pfand. Leere Gläser bitte zurückbringen.
hanjoheyer
Administrator
 
Beiträge: 631
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 09:53

von Anzeige » Mo 8. Jul 2019, 11:12

Anzeige
 

Re: Neue Ernte 2019

Beitragvon jaimee » Mo 15. Jul 2019, 15:45

Hallo hanjoheyer,
auch für 5,00 € wirst Du Deinen Honig los... ohne Probleme!

Freundliche Grüße
Reinhard
Tue nur Dinge die dir Frieden und Freude bringen, las dich von nichts und niemand abhalten.
Benutzeravatar
jaimee
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 13:37
Wohnort: 16230 Melchow

Re: Neue Ernte 2019

Beitragvon hanjoheyer » Mo 15. Jul 2019, 16:02

Könnte sein! - Ich habe viele Kunden verloren, da ich vor einigen Jahren sämtliche Völker verlor, was sich vermutlich herumgesprochen hatte, und die Leute dachten, ich habe keinen Honig mehr zu verkaufen. Von meinen Vorräten im Keller wussten sie offenbar nichts.
Dann kam das Gerede über das Jakobskreuzkraut auf, an dem auch ich mich beteiligte, indem ich sagte, dass ich auf die Sommerernte verzichten und ausschließlich Honig ernten und verkaufen würde, der VOR der Jakobskreuzkrautblüte gesammelt wird. (Es gab Jahre mit riesigen Mengen dieser Pflanze. Dieses Jahr ist es übrigens stark zurückgegangen.)
Doch die Leute haben offenbar trotzdem Angst vor meinem privat erzeugtem Honig und kaufen nur noch im Supermarkt, weil sie hoffen, das dessen Honige untersucht und als unbedenklich attestiert seien. Die Leute werden von Jahr zu Jahr ängstlicher und sind immer mehr bereit, den Rattenfängern der Großindustrie, die vertrauenswürdiger scheinen, hinterherzulaufen.
Ich möchte mit dem geringen Preis jene belohnen, die mir treu geblieben sind. Im Übrigen betrachte ich meine Vorräte als "Versicherung" für schlechte Zeiten.
hanjoheyer
Administrator
 
Beiträge: 631
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 09:53


TAGS

Zurück zu Honig aus Dienstweiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron